Zielsetzung

Plattform für weltweite Präsenz regionaler IT-Unternehmen

Global agieren mit „ROSIK International“

 

Mit dem Projekt „ROSIK International“ hat der Rosenheimer Verein ROSIK e.V. auf Initiative des Software- und Systemhauses und ROSIK-Gründungsmitglieds Sommer Informatik eine weitere Plattform speziell für IT-Unternehmen aus der Rosenheimer Region ins Leben gerufen. ROSIK International soll den im Landkreis angesiedelten kleinen und mittleren Unternehmen dabei helfen, global zu agieren und weltweite Präsenz aufzubauen.

Der Verein ROSIK e.V. wurde vor zwölf Jahren von einem Förderkreis aus sieben im Landkreis Rosenheim tätigen IT-und Kommunikationsunternehmen gegründet. Die mittlerweile rund 130 Mitgliedsfirmen umfassende Organisation versteht sich als Branchenplattform für IT-Unternehmen in der Region Rosenheim. Die Zielsetzung des Vereins ist vor allem die Profilbildung der Wirtschaftsregion Rosenheim als Zentrum der Informations- und Kommunikationstechnik. Gleichzeitig bildet ROSIK eine Kooperations- und Kommunikationsplattform zwischen den Mitgliedsunternehmen und den maßgeblichen Vertretern aus Verwaltung, Politik und Hochschule.

War die Organisation bislang vorwiegend regional und deutschlandweit sowie in der DACH-Region tätig, soll sie jetzt mit der neu gegründeten Plattform „ROSIK International“ um globale Aspekte erweitert werden. Initiiert hat diese Erweiterung des Aufgabengebietes von ROSIK das Rosenheimer Software- und Systemhaus Sommer Informatik. Das international agierende IT-Unternehmen mit den beiden Schwerpunkten Lösungen für die Immobilienwirtschaft und bauphysikalische Software weiß aus eigener Erfahrung um die Schwierigkeiten und Probleme mittelständischer Unternehmen, die erstmalig den internationalen Markt adressieren wollen. Deshalb setzte sich das ROSIK-Gründungsmitglied dafür ein, im Rahmen der ROSIK eine Initiative zu etablieren, die kleinere und mittlere Unternehmen beim Start in die globalen Märkte zu unterstützt.

BICCnet dient der Wachstumssicherung der Informations- & Kommunikationstechnologie in Bayern. Als offizielles Clusterbüro ist es initiiert vom bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie. Ziel ist das Vorantreiben der Netzwerkbildung, die zu einem sich selbst organisierenden und offenen Strukturprozess führen soll. BICCnet unterstützt bayerische IT-Unternehmen nicht nur bei der Umsetzung marktfähiger und marktnaher Innovationen, sondern auch bei der Erschließung internationaler Märkte. Angestoßen wurde ROSIK Interantional von Robert Sommer, der sehr aktiv die regionalen und überregionalen Netzwerke, wie Rosik und BICCnet, nutzt. Aus dieser Verzahnung heraus war es möglich, die Anschubfinanzierung des Projekts in Höhe von € 40.000 jeweils zur Hälfte von BICCnet und ROSIK sicher zu stellen.

Alle Mitgliedsfirmen von ROSIK International können an gemeinsamen Marketing-Aktivitäten teilnehmen. Regelmäßig aktualisierte Marketing-Unterlagen, die sämtliche Mitgliedsunternehmen mit detaillierter Tätigkeitsbeschreibung und Produktinformationen aufführen, werden von allen Mitgliedern in den globalen Märkten und bei Messeauftritten verteilt. Diese Broschüren sind ein wertvoller Multiplikator, um schneller neues Kundenpotenzial zu erschließen. Darüber hinaus haben die Mitglieder Zugriff auf die Ergebnisse aktueller Untersuchungen und Studien, die verschiedenen Auslandsmärkte betreffend.

Eine gemeinsame Internet-Präsenz soll für eine weitere Vernetzung der Teilnehmer sorgen. Um einen regen Kommunikationsaustausch zwischen den Mitgliedern zu ermöglichen, werden in unregelmäßigen Abständen Veranstaltungen stattfinden, die über den direkten Austausch hinaus auch Vorträge beinhalten. Letztlich sollen alle diese Maßnahmen ein soziales Geflecht entstehen lassen, in dem gebündelte Kreativität, Kompetenz, Kooperation und Kommunikation dazu beitragen, dass die Innovation jedes einzelnen Mitgliedunternehmens maximal gefördert wird.